>

Modulzertifizierung

SCHMID unterstützt das gesamte Zertifizierungsverfahren von der Auswahl des Rohmaterials bis hin zum zertifizierten Kundenmodul. Auf Basis verschiedener bestehender Zertifizierungen schlägt Schmid das geeignete Ausgangsmaterial für die Modulfertigung vor und produziert die Module für das Zertifizierungsverfahren auf der zertifizierten Fertigungslinie im SCHMID Technology Center. Das „Fast Track"-Verfahren ermöglicht Kunden, die Module bereits während der Montage ihrer eigenen Fertigungslinie zertifizieren zu lassen und umgehend mit der Fertigung zu beginnen. Darüber hinaus kann auf die Basis-Zertifikate von Schmid zurückgegriffen und damit eine noch schnellere und wirtschaftlichere Modulzertifizierung erreicht werden. SCHMID bereitet außerdem alle wichtigen Unterlagen vor und reicht diese zusammen mit den Modulen bei der Zertifizierungsstelle ein. Die Anlageninspektion am Kundenstandort wird ebenfalls vorbereitet. Abschließend erhält der Kunde das Zertifikat für seine Solarmodule und schließt mit dem Zertifizierungsinstitut einen Vertrag über die jährliche Anlageninspektion ab.

Key Benefits

Unterstützung bei der Modulzertifizierung durch SCHMID

  • Verkürzung des Zertifizierungsverfahrens um 3 bis 6 Monate
  • Basis-Zertifikate von SCHMID für beschleunigtes Zertifizierungsverfahren
  • IEC 61215/IEC 61730 = Zertifizierung für den europäischen Markt
  • UL 1703 = Zertifizierung für den US-Markt