>

SCHOTT Solar und SCHMID Group erhöhen PERC-Zellefizienz auf bis zu 21%

SCHOTT Solar und SCHMID Group erhöhen PERC Effizienzrekorde
auf bis zu 21%

 

  • Neue Rekordergebnisse beweisen den erfolgreichen Technologietransfer zwischen den beiden Partnern
  • 20.74% PERC-Zellen mit SCHMIDs APCVD Al2O3-Passivierung
  • 21.0% PERC-Zellen mit optimierten Siebdruck-Silberkontakten

 

SCHOTT Solar und die SCHMID Group beweisen den erfolgreichen Transfer der neuesten Entwicklungen von SCHOTT Solars PERC-Technologie durch das Erreichen neuer Effizienzrekorde.
Durch den Einsatz von SCHMIDs neuer APCVD Produktionsanlage zum Aufbringen der Rückseitenpassivierung aus Aluminiumoxid und SCHOTT Solars verbesserten Emitter Technologie wurde eine Zelleffizienz von 20.74% erreicht.
Durch weitere Optimierung der Siebdruckmetallisierung der Vorderseite konnte die weltweit erste P-Typ Cz-Si Solarzelle im Industrieformat von 156 mm x 156 mm mit 21% bei SCHOTT Solar hergestellt werden.
Beide Effizienzwerte wurden im September 2012 durch das unabhängige ISE CalLab bestätigt.

"Diese Ergebnisse, die durch einfache Prozessschritte erzielt wurden, welche unser erfahrenes Team entwickelt hat, beweisen eindrücklich das Potential, mehr als 21% Zelleffizienz durch den Einsatz wirtschaftlicher Zukunftstechnologien in der Fertigung zu erzielen," erklärt Dr. Axel Metz, Leiter der Solarzellenentwicklung bei SCHOTT Solar und ergänzt: „Darüber hinaus sind alle Prozesse als Varianten verfügbar, wie unsere Zellen mit NiCu-galvanisierten Vorderseitenkontakten zeigen, die höchste Effizienzen von 20.9% erreichen. Dies ermöglicht eine hohe Flexibilität bei der Einführung in der industriellen Massenproduktion."

Dr. Christian Buchner, Leiter des Geschäftsbereich Zelle der SCHMID Group, hebt hervor, dass das Zellkonzept auf einer industriell etablierten Technologie beruht und dieselbe Effizienz wie andere Technologien wie z. B. HJT erreicht - und dies zu deutlich geringeren Herstellungskosten.


Hauptmerkmale der neuen Rekordzellen:

  • Marktübliche 156 mm x 156 mm P-Typ Czochralski-Wafer
  • Industrielle Technologie zur dielektrischen Rückseitenpassivierung
  • Verbesserte Emitter Technologie
  • Optimierte Vorderseitenmetallisierung

 

Über PERC

PERC (Passivated Emitter and Rear Contact) ist ein Verfahren zur Rückseitenpassivierung kristalliner Siliziumsolarzellen, das von SCHOTT Solar zur Nutzung in der industriellen Massenproduktion weiterentwickelt und kürzlich an die SCHMID Group lizensiert wurde.
Die Verbesserung der Rückseite allein kann die Effizienz schon um einen ganzen Prozentpunkt erhöhen. Das Verfahren kann auf verschiedenen Waferarten wie z. B. monokristallin, multikristallin oder quasimono angewendet werden. Es kann außerdem mit Hocheffizienztechnologien für die Vorderseite kombiniert werden, um ein noch größeres Potential für weitere Effizienzsteigerungen zu erschließen. Dies schließt sowohl die Selektive Emitter-Technologie und fortschrittlichen Metallisierungsverfahren ein, welche die SCHMID Group für komplette PERC Produktionslinien anbietet, als auch die Multi Busbar Modulproduktion.